Dollhouse

Berlin, Germany
Private client
2011
with Lisa Kadel

Für ein altes Fabrikgebäude wurde ein räumliches Konzept entwickelt, das es ermöglicht, über mehrere Etagen ein gemeinschaftliches und doch individuelles Arbeiten zu ermöglichen.
Im oberen Bereich befinden sich Arbeitsplätze in unterschiedlich großen Einzelbüros sowie an Tischen, die auf unterschiedlichste Weise arrangiert und umgebaut werden können, Rückzugs- und Besprechungsräume.
Im unteren Geschoss sind Seminar- und Konferenzräume vorgesehen sowie eine öffentliche Cafeteria mit angeschlossener kleiner Bibliothek.
Der Entwurf umfasst verschiedene Systeme für Schallschutzvorrichtungen, flexible Stromquellen für die Arbeitsplätze und ein modulares Tischsystem mit abschließbaren Fächern.